100 Jahre DHB:

100 Geschichten aus 100 Jahren DHB

30. Mai 1976:

Deutschland erstmals Weltmeister

8000 Zuschauer auf dem Ernst-Reuter-Sportfeld der prächtig hergerichteten Anlage von Zehlendorf 88 in Berlin bilden den würdigen Rahmen des Endspiels um die 2. Damen-Weltmeisterschaft der FIH. Gastgeber Deutschland und etwas überraschend Argentinien (Sieger nach Siebenmeterschießen im Halbfinale gegen die favorisierten Holländerinnen) stehen sich gegenüber. Nach fünf Vorrundensiegen, darunter auch ein 3:1 im Auftaktspiel gegen Argentinien, und dem mit 3:1 gewonnenen Halbfinale gegen Belgien lassen sich die deutschen Damen unter ihrem Trainer Ernst Willig auch bei ihrem siebten Turnierspiel nicht die Butter vom Brot nehmen. Für die Entscheidung beim 2:0-Sieg sorgt eine „fliegende Hausfrau“, wie Gudrun Scholz von den Medien in diesen Tagen umschrieben wird. Die 36-jährige Stürmerin war nach elfjähriger Pause 1974 ins Nationalteam zurückgekehrt. Auch im schon etwas fortgeschrittenen Leistungssportalter profitiert die Braunschweigerin von ihrer früheren Leichtathletikkarriere (1959 sprang sie mit 6,22 m deutschen Weitsprungrekord) und nutzt ihre überragende Schnelligkeit zu ihren zwei Toren jeweils zum Ende jeder Halbzeit. Vier Jahre nach dem Münchner Olympiasieg der Herren ist der WM-Titel der Damen für den DHB der zweite große Erfolg auf Weltebene.

Das deutsche Weltmeisterteam am 30. Mai 1976. Hinten, von links: Trainer Ernst Willig, Gudrun Scholz, Gaby Appel, Damenwartin Bärbel Kolbenschlag (verdeckt), Heia Klimpel, Margit Müller, Evi Eckert, Uschi Keimer, Brigitte Welzel, Ingrid Bruckert; vorne: Elisabeth von Ladiges, Christl Behr, Steffi Drescher, Gudrun Neumann, Birgit Hahn, Birgit Hagen, Christel Lau. 

 
21. November
» Startseite
» Heute
» Alle Tage anzeigen
Monat
Tage
» 1. Mai
» 3. Mai
» 5. Mai
» 6. Mai
» 7. Mai
» 11. Mai
» 12. Mai
» 13. Mai
» 14. Mai
» 15. Mai
» 16. Mai
» 18. Mai
» 19. Mai
» 20. Mai
» 21. Mai
» 22. Mai
» 23. Mai
» 26. Mai
» 29. Mai
» 30. Mai
» 31. Mai
 

» Impressum   » Datenschutz © 2018 • hockey.de